Das Problem

Jahr für Jahr werden in deutschen Büros große Mengen Papier unnötig weggeworfen. Das ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch für die Finanzen der Unternehmen: 2,6 Mio kg CO2 werden unnötig augestoßen, 169 Mio. Euro landen im Müll. Nur mit PAKs allein ist es da sicher nicht getan. Aber ein Anfang ist es...

* Angaben gemäß Lexmark-Studie bei 90kg Co2/100kg Papier

Aus Müll wächst etwas Gutes

Jedes Jahr wandern in den Büros oder auch zuhause Unmengen von Papier unbedacht in den Müll, schlecht für die Umwelt und schlecht für die Finanzen der Unternehmer. Es werden jährlich 2,6 Millionen Kilogramm CO2 ausgeschüttet und damit 169 Millionen Euro verschwendet. Die Gründer von Grünspar hatten schon früh die Idee, sich dem Klimaschutz zu widmen, den Austausch darüber zu suchen, Ideen zu bekommen und diese dann umzusetzen. Ein Blogbeitrag vom 24.05.2009 bei Frostas über Büro und Umwelt setzte sich in ihren Köpfen fest und es entstand eine ebenso simple wie geniale Idee.

Die Idee entwickelt sich


Frostas betreibt online einen Lieferservice für Tiefkühlwaren und fertige Tiefkühlmahlzeiten. Die Zutaten stammen alle aus biologischem Anbau und die Gerichte werden von namhaften Köchen zubereitet. Frostas hat eine Blogseite eingerichtet, auf der die Mitarbeiter wie in einem Tagebuch ihren Alltag beschreiben, immer auf der Suche nach Ideen, etwas für die Umwelt zu tun. Sie fordern auf, sich Kleinigkeiten ganz bewusst zu machen und so vielleicht unbedachtes Verhalten zu erkennen und zu korrigieren. Die Idee der Einrichtung eines Blogs ebenso wie der Inhalt wurden von den Gründern von Grünspar aufgegriffen, entwickelt und umgesetzt. Ein Essen online bestellen bei Frostas war bestimmt der Dank für diesen Anstoß.

Die Umsetzung ist vollbracht

Grünspar Pak ist ein Papierkorb aus Pappe mit einer Ablage für eine nochmalige Verwendung des Papiers als z. B. Schmierzettel, bevor es endgültig und wirklich bis zum Ende verbraucht in den Papierkorb wandert. Dieser Papierkorb schafft Ordnung, spart Geld und ist umweltfreundlich. Er besteht zu 100 % aus recyceltem Altpapier. Der Papierkorb besteht aus stabiler Pappe, den eigentlichen Abfallbehälter kann man zum Ausleeren leicht herausnehmen. Das Zusammenbauen nach der Anleitung ist einfach und macht Spaß. Die Verpackung, in der der Papierkorb geliefert wird, ist wiederverwendbar und kann zur Aufbewahrung von Dokumenten, Postern oder Bildern genutzt werden.

Der PAK schlägt diese beiden Fliegen mit einer Klappe: Fehldrucke landen nicht im, sondern auf dem Papierkorb. So hat man sie immer rasch zur Hand, um sie statt "frischer" Blocks für Notizen zu nutzen.

Unnötiger Papierverbrauch kostet jährlich:

169 Mio Euro

Millionen Euro

 

2.6 Mio Kg Co2

Millionen kg CO2